Nachhaltigkeit ist der beste Architekt

Nachhaltigkeit ist der beste Architekt

Solutions-Building
13.11.2019

Ressourcenschonung und Energieeffizienz bestimmen das Bauen der Zukunft.

Nachhaltige Architektur: Energieeffizienz kombiniert mit Wirtschaftlichkeit und Komfort. Gesellschaften verändern sich kontinuierlich – und damit auch die Anforderungen an die Industrie, Regierungen und den Lebensraum insgesamt. Vielfach gehen die wachsenden Ansprüche, zum Beispiel im Hinblick auf einen höheren Komfort, Lebensqualität und Konsum zu Lasten der Umwelt.

Seit Jahren zeichnet sich ein Trend ab: Immer mehr Menschen leben und arbeiten in Städten, Wohn- und Gewerbeobjekte werden knapp und verteuern sich. Bei neuen Gebäuden wird nicht immer auf die Qualität und Ressourcenschonung geachtet. Dabei sind gesunde und naturnahe Lebens- und Arbeitsbedingungen wichtig für das Wohlbefinden der Menschen. Dazu gehört beispielsweise auch, dass bei Gebäuden ein entsprechender schonender Ressourceneinsatz im Hinblick auf Heizen, Kühlen, Beleuchtung und Wasserverbrauch berücksichtigt wird.

Es gibt unterschiedliche Wege, ein Gebäude energieeffizient zu gestalten.

Denn auch wenn energieefiziente Gebäude seit langem ein großes Thema sind: Ihr Potential ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Hotels, Geschäfte und Bürogebäude sollen einen hohen Komfort bieten, gleichzeitig aber auch die neuesten Nachhaltigkeitsvorgaben erfüllen und wirtschaftlich zu betreiben sein. Um Gebäude energieeffizienter und grüner zu gestalten, spielen Systeme für das Heizen und Kühlen eine wichtige Rolle. Dazu können beispielsweise Systeme gehören, die gleichzeitig heizen und kühlen können – effiziente Lösungen, die erneuerbare Energien dazu nutzen. Beim Kühlen wird die die Wärmeenergie gleich zweifach genutzt: zum Heizen des Gebäudes oder für die Warmwasserversorgung.

Ziel dieser Lösung ist es, den Energieverbrauch insgesamt und damit die Betriebskosten eines Gebäudes möglichst niedrig zu halten. Dies gilt umso mehr, wenn man das Gebäude nach dem anspruchsvollen, international anerkannten Gebäudezertifizierungssystem LEED zertifizieren lassen möchte. Mitsubishi Electric lebt diese Vorsätze auch selbst.

Die neue Zentrale von Mitsubishi Electric in Ratingen ist LEED-zertifiziert.

Dies erreichte der Hersteller durch die Integration verschiedener Technologien und erhielt so die höchste Zertifizierung, die Platin-Bescheinigung. Sie unterstreicht eindrucksvoll, wie energieeffizient und ressourcenschonend seine Technologien sind. Denn diese sind im Gebäude verbaut – von den Aufzügen bis hin zur Heiz- und Klimatechnik. Dies ist der Anspruch von Mitsubishi Electric, an sich selbst und für seine Kunden.

 

Downloads

Artikel als PDF herunterladen
(ca. 1,12 MB)

Downloads

Artikel als PDF herunterladen
(ca. 1,12 MB)

Signup for our Newsletter