Visonen zum Leben erwecken

Visionen zum Leben erwecken

If  you can dream it, you can do it

So bringen Sie Ihre Vision auf den Weg.

Kurz erklärt: die Walt-Disney-Methode. Nacheinander durchdenken Sie Ihren Plan, indem Sie in die Rolle eines Träumers, eines Realisten und eines Kritikers schlüpfen.

„Wenn du es dir erträumen kannst, dann kannst du es auch umsetzen“, sagt Walt Disney. Und Sie werden jetzt vielleicht denken, das ist leichter gesagt, als getan – womit Sie zweifelsohne recht haben. Denn um eine Vision Realität werden zu lassen, bedarf es zumeist großer Anstrengungen und einer ordentlichen Portion Ehrgeiz. Sprüche wie „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“ sind zwar schön anzuhören, bringen eine Vision aber keinen Schritt weiter.

Der Grund, weshalb Walt Disney, der Schöpfer von Micky Maus und Co., diesen Satz gesagt hat, könnte mit einer Kreativitätstechnik zu tun haben, die er entwickelt und tagtäglich eingesetzt hat und die später von Robert B. Dilts bekannt gemacht wurde.
Dilts sagte über Disney, dass es in Wahrheit drei Walts gegeben habe: Walt den Träumer, den Realisten und den Miesepeter. Damit beschreibt er zutreffend Disneys Technik, die ihm dabei geholfen hat, Denkblockaden zu beseitigen und Ideen voranzubringen.

Die sogenannte Walt-Disney-Methode ist einfach anzuwenden und kann auch Ihnen helfen, Ihre Visionen und Pläne umzusetzen. Von Walt Disney stammt übrigens noch ein weiteres, großartiges Zitat: „It’s kind of fun to do the impossible – es macht Spaß, das Unmögliche zu tun!“

Also, worauf warten Sie noch?

1 Träumen Sie

Als Träumer sind Sie der visionäre Ideenlieferant.

Der Träumer kann einfach herumspinnen, er ist subjektiv und enthusiastisch. Es gibt keine Denkverbote, keine Kritik und keine Einwände. Jeder noch so verrückte Gedanke kann zum Kern einer neuen Idee werden.

// Wie sähe meine Vision aus
// Welche Ideen habe ich zu meiner Vision?
// Was fällt mir zu meiner Vision ein?

 

2 Seien Sie realistisch

Als Realist sind Sie der pragmatische Macher.

Begutachten Sie die Ideen des Träumers und erarbeiten Sie einen realistischen Plan zur Umsetzung.
// Was ist zu erledigen, welche Schritte müssen gemacht werden?
// Worauf kann man aufbauen und welche Ressourcen werden benötigt (Menschen, Know-how, Materialien etc.)?
// Wer kann helfen?

 

3 Üben Sie Kritik

Als Kritiker stellen Sie konstruktiv Fragen.

Setzen Sie sich als Kritiker konstruktiv mit dem Plan desRealisten auseinander. Suchen Sie nach Schwachstellen und üben Sie positive Kritik.
// Kann das alles funktionieren?
// Was kann man verbessern?
// Welche Chancen und Risiken bestehen?
// Wird auch kein Aspekt übersehen?

 

4 Sind alle Fragen beantwortet und keine Punkte mehr offen?

Ja
Geschafft! Dann kann es ja losgehen….

Nein
Wiederholung. Der Träumer muss weitere Ansätze liefern und versuchen, die Punkte des Kritikers auszuräumen.

 

Changes No. 7

Bitte klicken Sie auf das Bild um die Changes No. 7 zu öffnen.

Abonnieren

Abonnieren Sie jetzt die Print-Ausgabe unseres Changes-Magazins.

Zur Anmeldung

Download

Laden Sie sich unsere aktuelle Changes-Ausgabe als PDF herunter.

Ausgabe als PDF herunterladen

Signup for our Newsletter